Musikalische Früherziehung

FÜR KINDER VON 3,5 bis 6 Jahre


Wussten Sie, dass der erste Sinn der sich bei uns Menschen entwickelt das Hören ist? Bereits im Mutterleib sammelt ein Baby so erste musikalische Erfahrungen. Es erkennt den Klang der mütterlichen Stimme und ist vertraut mit dem Rhythmus ihres Herzschlags ebenso wie mit der rhythmischen Bewegung ihres Ganges.

 

Auf ganz natürliche Weise sind Kinder von Musik fasziniert. Kinder singen, tanzen, klatschen und lauschen ganz intuitiv.  Diese kindliche Neugierde möchte ich in Eltern-Kind-Kursen und der Musikalischen Früherziehung anregen, fördern und weiterentwickeln.  Die Inhalte ergeben sich aus den natürlichen menschlichen Umgangsweisen mit Musik, nämlich Singen und Sprechen, Tanz und Bewegung, elementarem Instrumentalspiel, Wahrnehmen und Erleben, Denken und Symbolisieren. In Gruppen ab 5 Kindern singen wir alte und neue Lieder, sprechen rhythmisierte Verse und Reime, verleihen Musik und Rhythmus Ausdruck z.B. in freien und gebundenen Tänzen oder darstellendem Spiel, wir musizieren gemeinsam auf Orff-Instrumenten oder selbstgebautem Instrumentarium, lernen verschiedenste Instrumente kennen, lernen differenziertes Musikhören und musikalische Grundbegriffe sowie die Notenschrift kennen. Die Musikalische Früherziehung bietet beste Voraussetzungen für einen späteren Instrumentalunterricht. 

 

Kurse der elementaren Musikpädagogik biete ich an verschiedenen Standorten im Landkreis Südwestpfalz über die Kreismusikschule an. Meine aktuellen Unterrichtsorte sind Dellfeld, Großbundenbach, Kleinsteinhausen, Maßweiler, Reifenberg, Reischweiler-Mühlbach, Thaleischweiler-Fröschen, Waldfischbach-Burgalben, Wiesbach. Des Weiteren sind Kurse in Bechhofen und Bottenbach geplant.